16.08. Welpengruppe Dithmarschen, 20.08. HZP-Solms-Workshop, 24.09. VGP-Workshop, 03.09. Pendelsau-Seminar
Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG

Hundeschule Spurlaut GbR
Westerau 1
25767 Bunsoh

Vertreten durch:
Mareike und Mirko Streicher

Kontakt
Telefon: 048359728088
Telefax: 048359728089
E-Mail: kontakt@hundeschule-spurlaut.de
www.hundeschule-spurlaut.de

Umsatzsteuer-ID
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz:
DE294026742

Aufsichtsbehörde
Kreis Dithmarschen
Stettiner Str. 30
25746 Heide
http://www.dithmarschen.de
registriert mit dem abweichenden Standort:
Kreis Herzogtum Lauenburg
Barlachstraße 2
23909 Ratzeburg
https://www.kreis-rz.de/

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung
Name und Sitz des Versicherers:
LVM Versicherung
Koldering 25
48151 Münster
http://www.lvm.de

Geltungsraum der Versicherung:
Deutschland

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV
Mareike Streicher
Westerau 1
25767 Bunsoh

EU-Streitschlichtung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Verbraucher­streit­beilegung/Universal­schlichtungs­stelle
Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte
Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Websites Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.
Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Ergänzend gilt die Datenschutzerklärung von SPORTMEO:

1. Datenschutz auf einen Blick

Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer unter diesem Text aufgeführten Datenschutzerklärung.

Datenerfassung auf unserer Website

Wer ist verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Website?

Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Websitebetreiber. Dessen Kontaktdaten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wofür nutzen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehlerfreie Bereitstellung der Website zu gewährleisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzerverhaltens verwendet werden.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Analyse-Tools und Tools von Drittanbietern

Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analyseprogrammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurückverfolgt werden. Sie können dieser Analyse widersprechen oder sie durch die Nichtbenutzung bestimmter Tools verhindern. Detaillierte Informationen dazu finden Sie in der folgenden Datenschutzerklärung.

Sie können dieser Analyse widersprechen. Über die Widerspruchsmöglichkeiten werden wir Sie in dieser Datenschutzerklärung informieren.

2. Allgemeine Hinweise und Pflichtinformationen

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Personenbezogene Daten sind Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Hinweis zur verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

siehe Impressum...

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Verschlüsselter Zahlungsverkehr auf dieser Website

Besteht nach dem Abschluss eines kostenpflichtigen Vertrags eine Verpflichtung, uns Ihre Zahlungsdaten (z.B. Kontonummer bei Einzugsermächtigung) zu übermitteln, werden diese Daten zur Zahlungsabwicklung benötigt.

Der Zahlungsverkehr über die gängigen Zahlungsmittel (Visa/MasterCard, Lastschriftverfahren) erfolgt ausschließlich über eine verschlüsselte SSL- bzw. TLS-Verbindung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Bei verschlüsselter Kommunikation können Ihre Zahlungsdaten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

Auskunft, Sperrung, Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

3. Datenerfassung auf unserer Website

Cookies

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Cookies, die zur Durchführung des elektronischen Kommunikationsvorgangs oder zur Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Warenkorbfunktion) erforderlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfverhaltens) gespeichert werden, werden diese in dieser Datenschutzerklärung gesondert behandelt.

Server-Log-Dateien

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Registrierung auf dieser Website

Sie können sich auf unserer Website registrieren, um zusätzliche Funktionen auf der Seite zu nutzen. Die dazu eingegebenen Daten verwenden wir nur zum Zwecke der Nutzung des jeweiligen Angebotes oder Dienstes, für den Sie sich registriert haben. Die bei der Registrierung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls werden wir die Registrierung ablehnen.

Für wichtige Änderungen etwa beim Angebotsumfang oder bei technisch notwendigen Änderungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse, um Sie auf diesem Wege zu informieren.

Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Die bei der Registrierung erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie auf unserer Website registriert sind und werden anschließend gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Verarbeiten von Daten (Kunden- und Vertragsdaten)

Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung des Rechtsverhältnisses erforderlich sind (Bestandsdaten). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet. Personenbezogene Daten über die Inanspruchnahme unserer Internetseiten (Nutzungsdaten) erheben, verarbeiten und nutzen wir nur, soweit dies erforderlich ist, um dem Nutzer die Inanspruchnahme des Dienstes zu ermöglichen oder abzurechnen.

Die erhobenen Kundendaten werden nach Abschluss des Auftrags oder Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Datenübermittlung bei Vertragsschluss für Dienstleistungen und digitale Inhalte

Wir übermitteln personenbezogene Daten an Dritte nur dann, wenn dies im Rahmen der Vertragsabwicklung notwendig ist, etwa an das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut.

Eine weitergehende Übermittlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne ausdrückliche Einwilligung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht.

Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

4. Soziale Medien

Facebook-Plugins (Like & Share-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook, Anbieter Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA, integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook unter: https://de-de.facebook.com/policy.php.

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

5. Analyse Tools und Werbung

Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet so genannte "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

IP Anonymisierung

Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anonymisierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Browser Plugin

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Widerspruch gegen Datenerfassung

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Auftragsdatenverarbeitung

Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der deutschen Datenschutzbehörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

Google AdSense

Diese Website benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Einbinden von Werbeanzeigen der Google Inc. ("Google"). Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Google AdSense verwendet sogenannte "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen. Google AdSense verwendet auch so genannte Web Beacons (unsichtbare Grafiken). Durch diese Web Beacons können Informationen wie der Besucherverkehr auf diesen Seiten ausgewertet werden.

Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) und Auslieferung von Werbeformaten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Diese Informationen können von Google an Vertragspartner von Google weiter gegeben werden. Google wird Ihre IP-Adresse jedoch nicht mit anderen von Ihnen gespeicherten Daten zusammenführen.

Die Speicherung von AdSense-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Google AdWords und Google Conversion-Tracking

Diese Website verwendet Google AdWords. AdWords ist ein Online-Werbeprogramm der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States (“Google”).

Im Rahmen von Google AdWords nutzen wir das so genannte Conversion-Tracking. Wenn Sie auf eine von Google geschaltete Anzeige klicken wird ein Cookie für das Conversion-Tracking gesetzt. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die der Internet-Browser auf dem Computer des Nutzers ablegt. Diese Cookies verlieren nach 30 Tagen ihre Gültigkeit und dienen nicht der persönlichen Identifizierung der Nutzer. Besucht der Nutzer bestimmte Seiten dieser Website und das Cookie ist noch nicht abgelaufen, können Google und wir erkennen, dass der Nutzer auf die Anzeige geklickt hat und zu dieser Seite weitergeleitet wurde.

Jeder Google AdWords-Kunde erhält ein anderes Cookie. Die Cookies können nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die mithilfe des Conversion-Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen. Wenn Sie nicht am Tracking teilnehmen möchten, können Sie dieser Nutzung widersprechen, indem Sie das Cookie des Google Conversion-Trackings über ihren Internet-Browser unter Nutzereinstellungen leicht deaktivieren. Sie werden sodann nicht in die Conversion-Tracking Statistiken aufgenommen.

Die Speicherung von “Conversion-Cookies” erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um sowohl sein Webangebot als auch seine Werbung zu optimieren.

Mehr Informationen zu Google AdWords und Google Conversion-Tracking finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google: https://www.google.de/policies/privacy/.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

6. Newsletter

Newsletterdaten

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

Die Verarbeitung der in das Newsletteranmeldeformular eingegebenen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Austragen"-Link im Newsletter. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinterlegten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespeichert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespeichert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitgliederbereich) bleiben hiervon unberührt.

7. Plugins und Tools

YouTube

Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.


Bedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Coaching und Beratung

§ 1 Geltungsbereich
(1) Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Coachee für Coaching (Einzel- und Gruppencoaching), individuelles Training mit seinem Hund, Beratung (im Folgenden Coaching).
(2) Diese AGB gelten sowohl gegenüber Unternehmen gem. § 14 BGB als auch gegenüber Verbrauchern gem. § 13 BGB.
(3) Bei unserer Beauftragung handelt sich um einen Dienstvertrag gemäß § 611 BGB. Danach ist ein bestimmter Erfolg unsererseits nicht geschuldet. Sollte ein bestimmter Erfolg durch uns geschuldet werden, so ist dieser ausdrücklich zwischen den Parteien schriftlich zu vereinbaren und ausdrücklich Gegenstand der Vereinbarung zu machen. Einen konkludenten Vertragsabschluss, wonach ein bestimmter Erfolg geschuldet werden soll, schließen die Parteien ausdrücklich aus.
(4) Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. Alle künftigen Änderungen zu dem Vertrag sind in Textform niederzulegen, dies gilt auch für die Aufhebung dieser Textformklausel.

§ 2 Anmeldung/Vertragsschluss
(1) Der Coaching-Vertrag kommt mit Hundeschule Spurlaut GbR, Westerau 1, 25767 Bunsoh, zustande.
(2) Der Vertrag kommt durch persönlichen Abschluss an unserem Ort, durch Fernkommunikationsmittel, auf unserer Website oder in sonstiger Weise zustande.
(3) Bei einer Buchung auf unserer Website kann der Coachee ein Paket / einen Termin zunächst unverbindlich auswählen und seine Angaben zum Vertragsschluss bearbeiten. Der Coachee kann die ausgewählten Leistungen und seine Eingaben jederzeit durch Nutzung der bereit gestellten Navigationsschaltflächen korrigieren. Bei einem Vertragsabschluss auf unserer Website gibt der Coachee ein bindendes Vertragsangebot mit Betätigen der „kostenpflichtig buchen“ Schaltfläche auf unserer Website ab. Der Vertrag kommt dann durch unsere Bestätigung per E-Mail zustande, mit der der Coachee auch diese AGB und die Widerrufsbelehrung in Textform zugesendet bekommt.
(4) Die Vertragssprache ist deutsch.
(5) Ein schriftlicher Vertrag wird von uns aufbewahrt und gespeichert, ein Vertrag kann aber auch mündlich geschlossen werden. Verträge auf unserer Website werden von uns nicht gespeichert.
(6) Wir sind berechtigt, von dem Vertrag zur Abhaltung von Coaching zurückzutreten, wenn in der Person des Coachee ein wichtiger Grund für die Verweigerung der Teilnahme besteht.

§ 3 Zahlung/Verzug
(1) Der Coachee hat für das Coaching die vertraglich vereinbarte Vergütung zu zahlen. Ist eine solche nicht bestimmt, gilt der von uns in der Preisbeschreibung auf unserer Webseite: https://www.hundeschule-spurlaut.de/preise/, genannte Stundensatz.
Der Coachee ist zur Vorkasse verpflichtet, verpflichtet, soweit nicht ein anderes schriftlich ausdrücklich vereinbart wurde.
(2) Zusätzlich ist der Coachee verpflichtet, gegen Nachweis unsere tatsächlich entstandenen Spesen und Auslagen für die Durchführung des Coachings zu erstatten.
(3) Sofern der Coachee mit der Zahlung in Verzug ist, ist er verpflichtet, für jede (weitere) Mahnung pauschal € 1,50 für Aufwendungen zu erstatten. Es bleibt dem Coachee jedoch nachgelassen, nachzuweisen, dass uns kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist. Unberührt bleibt unsere Möglichkeit, die weiteren gesetzlichen Ansprüche aus Verzug geltend zu machen.
(4) Dem Coachee stehen bei Buchung über die Website die folgenden Zahlungsmethoden zur Verfügung:
- Paypal, hier erfolgt die Zahlung über den Weg, den der Coachee mit PayPal vereinbart hat, näheres kann den Bedingungen von Paypal entnommen werden.
- Kreditkarte, hier erfolgt die Belastung nach Annahme des Vertragsangebotes durch mich.
- Lastschrift, hier erfolgt die Belastung zu dem ersten Coaching Termin.
- Sofort Überweisung, hier wird die Überweisung auf unser Konto sofort ausgeführt. Der Coachee benötigt hierfür die gleichen Daten wir für sein Online-Banking, das Nähere ergibt sich aus dem Dialog bei Durchführung der Sofort Überweisung.
(5) Entstehen für eine Rücklastschrift durch den Coachee Gebühren, hat der Coachee diese zu tragen, soweit er die Rücklastschrift zu vertreten hatte, sie also nicht berechtigt war.
(6) Ist Vorkasse vereinbart, sind wir berechtigt, vor Durchführung des Coachings die Entrichtung der Vergütung durch den Coachee zu überprüfen und uns gegebenenfalls einen Nachweis über die erfolgreiche Zahlung an mich vorlegen zu lassen. Sofern der Coachee diesen Nachweis nicht erbringt, kann ich die Coachingvergütung bei Durchführung vor Ort vom Coachee in bar einfordern (eine eventuelle Doppelzahlung wird selbst verständlich erstattet) oder bei Nichtzahlung dem Coachee die Teilnahme an dem Coaching verweigern.

§ 4 Teilnahmebedingungen
(1) Der Coachee bleibt während des Unterrichts verantwortlicher Tierhalter und Tieraufseher im Sinne der §§ 833, 834 BGB.
(2) Der Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung und einen gültigen Impfschutz haben. Diese sind uns vorzulegen. Der Hund muss frei von ansteckenden Krankheiten sein.
(3) Bei jagdlichem Coaching versichert der Coachee, dass er über einen gültigen deutschen Jagdschein verfügt. Dieser ist uns vorzulegen.
(4) Wir können das Coaching verweigern oder abbrechen, wenn der Coachee gegen die Verpflichtungen aus diesem Paragrafen schuldhaft verstößt. Bei groben Verstößen kann dies auch ohne vorherige Androhung erfolgen. Der Coachee ist verpflichtet, den dadurch entstandenen Schaden zu ersetzen. Insbesondere hat er keinen Anspruch auf ganze oder teilweise Erstattung der von ihm gezahlten Gebühren.

§ 5 Betriebsgelände
(1) Der Coachee betritt unser Betriebsgelände auf eigene Gefahr. Ihm ist insbesondere bekannt, dass dort Hunde freilaufen, es Bodenunebenheiten gibt und kein Winterdienst erfolgt.
(2) Die Benutzung der PKW-Parkplätze erfolgt auf eigene Gefahr.

§ 6 Coaching-Inhalt und -ort
(1) Die Abbildung und Beschreibung des Coaching und eines eventuellen Coachingortes im Internet von uns dienen lediglich der Illustration und sind nur ungefähre Angaben. Eine Gewähr für die vollständige Einhaltung wird nicht übernommen.
(2) Wir sind berechtigt, Anpassungen an dem Inhalt oder dem Ablauf des Coachings aus fachlichen Gründen vorzunehmen. Wir passen unser Coaching konkret auf den jeweiligen Hund an. Das Coaching ist unter anderem davon abhängig, welche Vorerfahrungen er hat, welchen Leistungsstand der Hund hat, ob es physische oder psychische Besonderheiten zu berücksichtigen gibt, welches Verhalten er zeigt und wie sich seine Lernfortschritte entwickeln.
(3) Wir sind berechtigt, Ort und Zeit des angekündigten Coachings zu ändern, sofern die Änderung dem Coachee rechtzeitig mitgeteilt und für diesen zumutbar ist.

§ 7 Mitwirkungspflichten des Coachee
(1) Das Coaching erfolgt auf der Grundlage der Angaben des Coachee bei der Anmeldung und der vorbereitenden Gespräche. Es beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen.
(2) Der Coachee ist zur Abnahme des Coachings oder Umsetzung der erteilten Empfehlungen nicht verpflichtet.
(3) Der Coachee ist während des Coachings in vollem Umfang selbst verantwortlich für sich und seinen Hund.
(4) Der Coachee erkennt an, dass alle Schritte und Maßnahmen, die im Rahmen des Coachings von ihm unternommen werden, in seinem eigenen Verantwortungsbereich liegen.

§ 8 Ausfall des Coachings
(1) Wir sind berechtigt, die Durchführung des Coachings abzusagen, sofern bei uns oder einem dritten, von mir eingeschalteten Leistungserbringer eine Verhinderung, z.B. durch Aufruhr, Streik, Aussperrung, Naturkatastrophen, Unwetter, Verkehrsbehinderung, behördliche Anordnungen oder Krankheit eintritt, die uns ohne eigenes Verschulden daran hindert, das Coaching zum vereinbarten Termin abzuhalten.
(2) Wir sind verpflichtet, eine eventuelle Absage dem Coachee möglichst zeitnah mitzuteilen.
(3) Im Falle einer Absage nach Absatz 1 steht dem Coachee ein Anspruch auf Schadensersatz nicht zu.
(4) Im Falle einer Absage werden wir dem Coachee gegebenenfalls einen Ersatztermin anbieten. Kommt hierüber eine Einigung nicht zu Stande, werden wir dem Coachee eine bereits gezahlte Coaching-Vergütung erstatten.
(5) Die Erstattung umfasst lediglich den bei uns tatsächlich eingegangen Betrag, also abzüglich der Kosten und Gebühren, die bei dem vom Coachee gewählten Zahlungsweg angefallen sind. Der Coachee kann diese Kostenbelastung verringern oder vermeiden, indem er einen möglichst kostengünstigen Zahlungsweg wählt.

§ 9 Verhinderung des Coachee
(1) Tritt der Coachee von dem Coaching zurück oder verweigert aus anderem Grund die Teilnahme, hat der Coachee die Coachingvergütung zu entrichten.
(2) Einen Ersatz Coachee anzunehmen, sind wir grundsätzlich nicht verpflichtet, auch wenn uns der Coachee für ein ausgefallenes Coaching einen Ersatz benennt. Ist der Ersatz Coachee rechtzeitig gestellt und uns zumutbar, entfällt jedoch die Vergütung nach Abs. 1.

§ 10 Widerruf
Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB steht ein Widerrufsrecht zu, wenn der Vertag im Fernabsatz (Verträge bei nicht gleichzeitiger Anwesenheit von uns und dem Verbraucher) geschlossen wurde. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Hundeschule Spurlaut GbR, Westerau 1, 25767 Bunsoh Tel.: 04835-9728088 Fax: 04835-9728089 E-Mail: kontakt@hundeschule-spurlaut.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
Nichtbestehen des Widerrufsrechts bei terminierten Buchungen
Sofern es sich um Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen handelt und immer ein spezifischer Termin oder Zeitraum für die Erbringung vorgesehen ist, besteht das Widerrufsrecht nicht.

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An:
Hundeschule Spurlaut GbR
Westerau 1
25767 Bunsoh
Fax: 04835-9728089
E-Mail: kontakt@hundeschule-spurlaut.de
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum
___________
(*) Unzutreffendes streichen.

§ 11 Urheberrecht und gewerbliche Schutzrechte, Aufnahmen
(1) Sämtliche Unterlagen von uns sind urheberrechtlich geschützt. Dies betrifft sowohl Inhalte von uns auf unserer Webseite, Vorträge, Präsentationen, Skripten und sonstige Unterlagen. Der Coachee ist nicht berechtigt, derartige Unterlagen zu vervielfältigen, zu verbreiten oder öffentlich wiederzugeben.
(2) Der Coachee ist nicht berechtigt, ohne ausdrückliche Erlaubnis von uns Bild-, Film- oder Tonaufnahmen von dem Coaching zu machen.
(3) Der Coachee willigt ein, dass der wir Bild-, Film- und/oder Tonaufnahmen unter Wiedergabe des Coachee und seines Hundes herstellt und für Werbe-, Dokumentations- und Ausbildungszwecke verwendet. Der Coachee ist berechtigt, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen oder einzuschränken.

§ 12 Haftung
(1) Einen bestimmten Erfolg des Coachings können wir nicht garantieren. Die individuelle Erarbeitung von Methoden und Verhaltensweisen im Umgang mit dem Hund ist immer in erheblichem Maße von der Mitarbeit des Coachee und unter anderem davon abhängig, welche Vorerfahrungen der Hund hat, welchen Leistungsstand er hat, ob es physische oder psychische Besonderheiten zu berücksichtigen gibt, welches Verhalten er zeigt und wie sich seine Lernfortschritte entwickeln.
(2) Soweit sich aus diesen Bestimmungen nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Coachee - gleich aus welchen Rechtsgründen - ausgeschlossen.
(3) Dieser Haftungsausschluss gilt nicht, wenn die Schadenursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Unsere Ersatzleistung ist auf die Ersatzleistung unserer Haftpflichtversicherung begrenzt.
(4) Jede Haftung aus einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder einer grob fahrlässigen deliktischen Handlung ist auf den für uns vorhersehbaren Schaden begrenzt.
(5) Dieser Paragraf gilt entsprechend für deliktische Handlung unserer Angestellten und Erfüllungsgehilfen.
(6) Die Teilnahme am Coaching erfolgt auf eigene Gefahr des Coachee. Ansprüche des Coachee gleich aus welchen Rechtsgründen sind ausgeschlossen,
(7) Für mitgebrachte Gegenstände (Halsband, Leine, Hundekorb, Decken, Spielzeug u.a.m.) übernehmen wir keine Haftung für den Verlust, den Untergang oder die sonstige Beschädigung.
(8) Der Coachee haftet, für die durch seinen Hund verursachten Personen-, Sach- und Vermögensschäden.
(9) Der Anbieter haftet nicht für Inhalte von externen Links auf der Webseite des Anbieters.

§ 13 Datenschutz
(1) Für den Vertrag werden gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO Vertragsdaten erhoben (zB Name, Anschrift und Mail-Adresse, ggf. in Anspruch genommene Leistungen und alle anderen elektronisch oder zur Speicherung übermittelten Daten, die für die Durchführung des Vertrages erforderlich sind), soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Vertrages erforderlich sind.
(2) Die Vertragsdaten werden an Dritte nur weitergegeben, soweit es (nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) für die Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, dies dem überwiegenden Interesse an einer effektiven Leistung (gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) entspricht oder eine Einwilligung (nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) oder sonstige gesetzliche Erlaubnis vorliegt. Die Daten werden nicht in ein Land außerhalb der EU weiter gegeben, soweit dafür nicht von der EU-Kommission ein vergleichbarer Datenschutz wie in der EU festgestellt ist, eine Einwilligung hierzu vorliegt oder mit dem dritten Anbieter die Standardvertragsklauseln vereinbart wurden.
(3) Betroffene können jederzeit kostenfrei Auskunft über die gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Sie können jederzeit Berichtigung unrichtiger Daten verlangen (auch durch Ergänzung) sowie eine Einschränkung ihrer Verarbeitung oder auch die Löschung Ihrer Daten. Dies gilt insbesondere, wenn der Verarbeitungszweck erloschen ist, eine erforderliche Einwilligung widerrufen wurde und keine andere Rechtsgrundlage vorliegt oder die Datenverarbeitung unrechtmäßig ist. Die personenbezogenen Daten werden dann im gesetzlichen Rahmen unverzüglich berichtigt, gesperrt oder gelöscht. Es besteht jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Dies kann durch eine formlose Mitteilung erfolgen, zB per Mail. Der Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der bis dahin vorgenommenen Datenverarbeitung nicht. Es kann Übertragung der Vertragsdaten in maschinenlesbarer Form verlangt werden. Soweit durch die Datenverarbeitung eine Rechtverletzung befürchtet wird, kann bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde eingereicht werden.
(4) Die Daten bleiben grundsätzlich nur so lange gespeichert, wie es der Zweck der jeweiligen Datenverarbeitung erfordert. Eine weitergehende Speicherung kommt vor allem in Betracht, wenn dies zur Rechtsverfolgung oder aus berechtigten Interessen noch erforderlich ist oder eine gesetzliche Pflicht besteht, die Daten noch aufzubewahren (zB steuerliche Aufbewahrungsfristen, Verjährungsfrist).

§ 14 Gerichtsstand
Ist der Vertragspartner ein Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, wird als ausschließlicher Gerichtsstand unser Geschäftssitz für alle Ansprüche, die sich aus oder aufgrund dieses Vertrages ergeben, vereinbart. Gleiches gilt gegenüber Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben oder Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort außerhalb von Deutschland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

§ 15 Online-Streitbeilegung bei Verbraucherverträgen gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR Verordnung
(1) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichen. Hier kann man in die außergerichtliche Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten aus Online-Verträgen eintreten.
(2) Wir sind zu einer Teilnahme an einem Verfahren zur Streitbeilegung vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht bereit oder verpflichtet.

§ 16 Information zur Verbraucherstreitbeilegung nach § 36 VSBG
Wir werden nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes teilnehmen und sind hierzu auch nicht verpflichtet.

§ 17 Unwirksamkeit von Vertragsbestimmungen
(1) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht.
(2) Die Parteien verpflichten sich unwirksame oder nichtige Bestimmungen durch neue Bestimmungen zu ersetzen, die dem in den unwirksamen oder nichtigen Bestimmungen enthaltenen wirtschaftlichen Regelungsgehalt in rechtlich zulässiger Weise gerecht wer-den. Entsprechendes gilt, wenn sich in dem Vertrag eine Lücke herausstellen sollte. Zur Ausfüllung der Lücke verpflichten sich die Parteien auf die Etablierung angemessener Re-gelungen in diesem Vertrag hinzuwirken, die dem am nächsten kommen, was die Vertrag-schließenden nach dem Sinn und Zweck des Vertrages bestimmt hätten, wenn der Punkt von ihnen bedacht worden wäre.


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Hundeinternat und Hundepension

§ 1 Geltungsbereich
(1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen der Hundeschule Spurlaut GbR, Westerau 1, 25767 Bunsoh (im Folgenden Anbieter) und dem Kunden (im Folgenden Kunden) über die Betreuung von Hunden, mit und ohne Ausbildung bzw. Training, im Hundeinternat bzw. der Hundepension des Anbieters.
(2) Begriffsbestimmungen: Hundepension bedeutet ein mehrtägiger Aufenthalt des Hundes, bei dem der Hund über Nacht in der Betreuung des Anbieters verbleibt. Hundeinternat bedeutet ein mehrtägiger Aufenthalt des Hundes, bei dem der Hund über Nacht in der Betreuung des Anbieters verbleibt und bei dem der Hund während seines Aufenthalts durch den Anbieter trainiert bzw. ausgebildet wird.
(3) Diese AGB gelten sowohl gegenüber Verbrauchern gem. § 13 BGB als auch gegenüber Unternehmen gem. § 14 BGB.
(4) Bei der Beauftragung des Anbieters handelt sich um einen Dienstvertrag gemäß § 611 BGB. Danach ist ein bestimmter Erfolg seitens des Anbieters nicht geschuldet. Sollte ein bestimmter Erfolg durch den Anbieter geschuldet werden, so ist dieser ausdrücklich zwischen den Parteien schriftlich zu vereinbaren und ausdrücklich Gegenstand der Vereinbarung zu machen. Einen konkludenten Vertragsabschluss, wonach ein bestimmter Erfolg geschuldet werden soll, schließen die Parteien ausdrücklich aus.
(5) Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. Alle künftigen Änderungen zu dem Vertrag sind in Textform niederzulegen, dies gilt auch für die Aufhebung dieser Textformklausel.

§ 2 Vertragsschluss
(1) Der Kunde fragt beim Anbieter den Aufenthalt seines Hundes im Hundeinternat/Hundepension an. Der Anbieter informiert den Kunden über Details zur Unterbringung, der Ausbildung/Training und zu den Konditionen.
(2) Der Anbieter gibt auf Anfrage des Kunden ein schriftliches Angebot ab. In diesem verweist der Anbieter ausdrücklich auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und seine Preiseliste für „sonstige Leistungen“. Der Vertrag kommt nach Annahme des Angebots durch den Kunden zustande. Die Annahme des Angebots kann durch persönliche Mitteilung, Fernkommunikationsmittel, Zahlung durch den Kunden oder in sonstiger Weise erfolgen. Mit Vertragsabschluss erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters und die Preiseliste für „sonstige Leistungen“ an.
(3) Ist der Kunde nicht Eigentümer des Hundes, sondern handelt ausweislich in dessen Namen, so haftet er als Gesamtschuldner mit dem Eigentümer für alle Verpflichtungen aus diesem Vertrag gegenüber dem Anbieter.
(4) Die Vertragssprache ist deutsch.
(5) Ein schriftlicher Vertrag wird von dem Anbieter aufbewahrt und gespeichert, ein Vertrag kann aber auch mündlich geschlossen werden. Verträge auf der Website werden von dem Anbieter nicht gespeichert.
(6) Der Anbieter ist berechtigt, Anfragen ohne Benennung von Gründen abzulehnen.
(7) Der Anbieter ist berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten, wenn in der Person des Kunden ein wichtiger Grund für die Verweigerung der Aufnahme des Hundes im Hundeinternat/Hundepension besteht.

§ 3 Zahlung/Verzug
(1) Soweit nicht ein anderes vereinbart ist, verstehen sich alle Preise inklusive Mehrwertsteuer. Nicht enthalten sind Anreise-, und Verpflegungskosten des Kunden, sowie Prüfungsgebühren, anfallende Gebühren Dritter und zusätzliche, über die vereinbarten Leistungen hinaus erbrachte kostenpflichtige Leistungen wie Tierarztbesuche, Reinigung, Futter und anderes mehr (im Folgenden „zusätzliche Leistungen“). Diese werden gesondert in Rechnung gestellt. Für vorgenannte „zusätzliche Leistungen“ gilt die Preisliste des Anbieters, die unter https://www.hundeschule-spurlaut.de/preise/ einsehbar ist.
(2) Der Kunde ist zur Vorkasse verpflichtet, soweit nicht ein anderes in dem Angebot bestimmt ist oder ihm eine Ratenzahlung eingeräumt wurde.
(3) Die Zahlung des Kunden auf eine Rechnung ist sofort fällig. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass er spätestens 30 Tage nach Zugang der Rechnung in Verzug gerät.
(4) Dem Kunden stehen folgende Zahlungsmethoden zur Verfügung:
- Paypal, hier erfolgt die Zahlung über den Weg, den der Kunde mit PayPal vereinbart hat, näheres kann den Bedingungen von Paypal entnommen werden. Die bei Paypal anfallenden Gebühren trägt der Kunde.
- Vorkasse, hier gibt der Anbieter dem Kunden seine Bankverbindung auf.
(5) Entstehen für eine Rücklastschrift durch den Kunden Gebühren, hat der Kunde diese zu tragen, soweit er die Rücklastschrift zu vertreten hatte, sie also nicht berechtigt war.
(6) Der Anbieter ist berechtigt, vor Aufnahme des Hundes ins Hundeinternat/Hundepension bzw. Erbringung anderer vereinbarten Leistungen, die Entrichtung der Gebühr durch den Kunden zu überprüfen und sich gegebenenfalls einen Nachweis über die erfolgreiche Zahlung an den Anbieter vorlegen zu lassen. Sofern der Kunde diesen Nachweis nicht erbringt, kann der Anbieter die Gebühr vor Ort vom Kunden in bar einfordern (eine eventuelle Doppelzahlung wird selbstverständlich erstattet) oder bei Nichtzahlung dem Kunden die Aufnahme des Hundes bzw. Erbringung der Leistung verweigern.

§ 4 Teilnahmebedingungen
(1) Der Kunde versichert, dass er Eigentümer des Hundes ist bzw. er vom Eigentümer ausweislich bevollmächtigt ist.
(2) Der Kunde versichert, dass sein Hund ausreichend Haftpflicht versichert ist.
(3) Der Kunde versichert, dass sein Hund behördlich angemeldet ist.
(4) Der Kunde versichert, dass sein Hund keine ansteckenden Erkrankungen hat und frei von Parasiten ist.
(5) Der Kunde versichert, dass sein Hund aktuell (Laufzeit vom Tierarzt eingetragen) geimpft ist. Mindestens gegen Tollwut, Staupe, Hepatitis, Leptospirose und Parvovirose. Impfungen gegen Zwingerhusten sind erwünscht.
(6) Der Kunde verpflichtet sich, den EU-Heimtierausweis bzw. Impfpass während des Aufenthaltes seines Hundes beim Anbieter zu hinterlegen.
(7) Der Kunde versichert, dass sein Hund aktuell entwurmt ist, nämlich nicht länger zurückliegend als drei Wochen.
(8) Sollte der Hund nicht gem. Absatz 5 geimpft bzw. gem. Abs. 7 entwurmt sein, ist der Anbieter berechtigt, die Impfungen bzw. Entwurmung auf Kosten des Kunden zuzüglich einer Aufwandsentschädigung in Höhe von jeweils 55 € nachholen zu lassen. Folgeschäden vertraglich zugesicherter Impfungen gehen zu Lasten des Kunden. Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.
(9) Der Kunde ist verpflichtet, dem Anbieter jegliche Besonderheiten des zu betreuenden Hundes vor Übergabe des Hundes in die Betreuung des Anbieters mitzuteilen. Dazu gehören insbesondere Informationen zu Krankheiten, auch zu Vorerkrankungen, Behinderungen, zu Verhaltensauffälligkeiten, zur Medikamenteneinnahme und anderen Therapien, zur Verträglichkeit bzw. Unverträglichkeit, zu Verpflegung, zur gewohnten bzw. notwendigen Pflege u.a.m.
(10) Der Kunde ist verpflichtet, den Anbieter mindestens 3 Tage vor Übergabe des Hundes in die Betreuung des Anbieters über die Läufigkeit seiner Hündin zu informieren. Der Anbieter ist berechtigt einen Aufpreis von 15 € am Tag während der Läufigkeit der Hündin in Rechnung zu stellen. Alternativ kann im Einvernehmen zwischen Kunde und Anbieter der Termin für den Aufenthalt der Hündin verschoben werden, bis die Hündin nicht mehr läufig ist.
(11) Der Aufenthalt der läufigen Hündin erfolgt auf ausschließliche Verantwortung des Kunden. Wird die Hündin während des Aufenthalts beim Anbieter gedeckt, sind Ansprüche des Kunden ausgeschlossen.
(12) Der Kunde trägt dafür Sorge, dass er dem Anbieter bei Übergabe des Hundes alle notwendigen Utensilien, wie Medikamente, ggf. Futter, Pflegeutensilien u.a.m. zur Verfügung stellt.
(13) Der Kunde ist verpflichtet, eine Person zu benennen, die der Anbieter jederzeit erreichen kann.
(14) Der Kunde erklärt, dass seine Angaben zum Hund vollständig und wahrheitsgemäß sind.
(15) Der Anbieter kann die Aufnahme des Hundes in das Hundeinternat/Hundepension verweigern bzw. seine unverzügliche Abholung verlangen, wenn der Kunde gegen die Verpflichtungen aus diesem Paragrafen schuldhaft verstößt. Bei groben Verstößen kann dies auch ohne vorherige Androhung erfolgen. Der Kunde ist verpflichtet, dem Anbieter den dadurch entstandenen Schaden zu ersetzen. Insbesondere hat der Kunde keinen Anspruch auf ganze oder teilweise Erstattung der von ihm gezahlten Gebühren.

§ 5 Inhalte
(1) Die im Angebot aufgeführten Inhalte für die Ausbildung bzw. das Training des Hundes im Hundeinternat sind nur ungefähre Angaben auf Basis der Schilderungen des Kunden. Der Anbieter passt sein Training bzw. seine Ausbildung konkret auf den jeweiligen Hund an. Das Training ist unter anderem davon abhängig, welche Vorerfahrungen er hat, welchen Leistungsstand der Hund hat, ob es physische oder psychische Besonderheiten zu berücksichtigen gibt, welches Verhalten er zeigt und wie sich seine Lernfortschritte entwickeln.
(2) Wurde das Führen auf einer Prüfung zugesagt, kann der Anbieter davon zurücktreten, wenn er fachlich nicht davon überzeugt ist, dass der Hund die Prüfung bestehen kann. Die Gebühren für das Führen sind dann dem Kunden zurückzuerstatten.
(3) Wurde der Hund auf ausdrückliche Empfehlung des Anbieters auf einer Prüfung geführt und besteht er diese nicht, führt der Anbieter den Hund auf Wunsch des Kunden ein weiteres Mal auf der Prüfung, ohne für das Führen eine Gebühr zu erheben.

§ 6 Aufenthalt, Ausbildung
(1) Der Kunde willigt ein, dass sein Hund zusammen mit anderen Hunden gehalten wird und auf dem Gelände des Anbieters freiläuft. Der Kunde wurde auf die Risiken ausdrücklich hingewiesen.
(2) Der Kunde willigt ein, dass sein Hund im Hundeinternat auch außerhalb des Geländes des Anbieters trainiert bzw. ausgebildet wird und ohne Leine geführt wird. Das gilt auch für Prüfungen, auf denen der Hund geführt wird. Der Kunde wurde auf die Risiken ausdrücklich hingewiesen.
(3) Der Kunde willigt ein, dass sein Hund beim Jagdhundetraining bzw. der Jagdhundeausbildung und beim Führen auf Prüfungen auch in Jagdrevieren ohne Leine und jagdlich geführt wird. Der Kunde wurde auf die besonderen Risiken, insbesondere bei der Jagdausübung ausdrücklich hingewiesen.
(4) Der Kunde kann seinen Hund im Hundeinternat/Hundepension nach vorheriger Terminvereinbarung besuchen.
(5) Der Anbieter benachrichtigt den Kunden bzw. die benannte Person gem. § 4 Absatz 13, unverzüglich, wenn bei dem Hund physische oder psychische Auffälligkeiten auftreten oder der Hund Eingewöhnungsprobleme zeigt, die über das gewöhnliche Maß hinausgehen, oder der Hund Aggressions- bzw. Angstverhalten zeigt, das einen weiteren Aufenthalt unmöglich macht. Der Kunde hat zu gewährleisten, dass der Hund in diesen Fällen gegebenenfalls zeitnah abgeholt wird. In diesem Fall hat der Kunde keinen Anspruch auf ganze oder teilweise Erstattung der von ihm gezahlten Gebühren.
(6) Der Kunde bevollmächtigt und beauftragt den Anbieter, den Hund im Zeitraum des Aufenthalts beim Anbieter von jeglichen Dritten, insbesondere Behörden, Institutionen, Tierärzten, Tierkliniken, Tierheimen u.a., entgegenzunehmen und die Entgegennahme wirksam zu bescheinigen.
(7) Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass alle Bemühungen, ohne Ansehen der Kosten, durch einen Tierarzt oder sonstige Dritte bei Erkrankungen, dem Verdacht einer Erkrankung oder Falle eines Unfalls bzw. bei Verletzungen seines Hundes erfolgen. Die hierbei entstehenden Kosten werden in voller Höhe durch den Kunden übernommen. Die Wahl des Tierarztes bzw. der Tierklinik obliegt dem Anbieter.
(8) Der Kunde beauftragt und bevollmächtigt den Anbieter, während des Aufenthaltes des Hundes beim Anbieter in seinem Namen Behandlungsverträge mit Tierärzten und Tierkliniken einzugehen, Entscheidungen über die Durchführung und Nichtdurchführung von Behandlungen jeder Art, einschließlich Operationen, zu treffen.
(9) Der Kunde verpflichtet sich, den Hund nach Ablauf der vereinbarten Aufenthaltsdauer abzuholen. Bei Nichtabholung behält sich der Anbieter vor, den Hund nach Ablauf von 14 Tagen in ein Tierheim, das der Anbieter aussucht, abzugeben. Die dadurch entstehenden Kosten trägt der Kunde. Bis dahin ist für jeden zusätzlichen Tag nach dem vereinbarten Aufenthaltszeitraum ein Tagessatz in Höhe von 50 € zuzüglich etwaiger „zusätzlicher Leistungen“ und Kosten Dritter zu entrichten. Der Anbieter behält sich vor, den Hund anderweitig unterzubringen, wenn er nach dem vereinbarten Aufenthaltszeitraum ausgelastet oder anderweitig verhindert ist.

§ 7 Betriebsgelände
(1) Der Kunde betritt das Betriebsgelände des Anbieters auf eigene Gefahr. Ihm ist insbesondere bekannt, dass dort Hunde freilaufen, es Bodenunebenheiten gibt und kein Winterdienst erfolgt.
(2) Die Benutzung der PKW-Parkplätze erfolgt auf eigene Gefahr.

§ 8 Widerruf
Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB steht ein Widerrufsrecht zu, wenn der Vertag im Fernabsatz (Verträge bei nicht gleichzeitiger Anwesenheit von uns und dem Verbraucher) geschlossen wurde. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Hundeschule Spurlaut GbR Westerau 1 25767 Bunsoh Tel.: 04835-9728088 Fax: 04835-9728089 E-Mail: kontakt@hundeschule-spurlaut.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
Nichtbestehen des Widerrufsrechts bei terminierten Buchungen
Sofern es sich um Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen handelt und immer ein spezifischer Termin oder Zeitraum für die Erbringung vorgesehen ist, besteht das Widerrufsrecht nicht.

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An:
Hundeschule Spurlaut GbR
Westerau 1
25767 Bunsoh
Fax: 04835-9728089
E-Mail: kontakt@hundeschule-spurlaut.de
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum
___________
(*) Unzutreffendes streichen.

§ 9 Ausfall / Absage
(1) Der Anbieter ist berechtigt, den Aufenthalt im Hundeinternat / Hundepension abzusagen, sofern bei ihm oder einem Dritten, von dem Anbieter eingeschalteten Leistungserbringer, eine Verhinderung, zum Beispiel durch Naturkatastrophen, Unwetter, Aufruhr, Streik, Aussperrung, Gebäudeschäden, Infektionen / Seuchen , behördliche Anordnungen oder Krankheit eintritt, die den Anbieter ohne eigenes Verschulden daran hindert, den Aufenthalt des Hundes im Hundeinternat/Hundepension zum vereinbarten Termin einzuhalten.
(2) Der Anbieter ist verpflichtet, eine eventuelle Absage dem Kunden möglichst zeitnah mitzuteilen.
(3) Im Falle einer Absage nach Absatz 1 steht dem Kunden ein Anspruch auf Schadensersatz nicht zu.
(4) Im Falle einer Absage wird der Anbieter dem Kunden gegebenenfalls einen Ersatztermin anbieten. Kommt hierüber eine Einigung nicht zu Stande, wird der Anbieter dem Kunden bereits gezahlte Entgelte erstatten.

§ 10 Verhinderung / Abbruch
Tritt der Kunde aus welchen Gründen auch immer von der Buchung des Hundeinternats/Hundepension zurück oder bricht er den Aufenthalt seines Hundes dort ab, so hat der Kunde die Gebühren ohne Abzug zu entrichten.

§ 11 Urheberrecht und gewerbliche Schutzrechte, Aufnahmen
(1) Sämtliche Unterlagen des Anbieters sind urheberrechtlich geschützt. Dies betrifft sowohl Inhalte des Anbieters auf seiner Webseite, Vorträge, Präsentation, Skripten und sonstige Veranstaltungsunterlagen. Der Kunde ist nicht berechtigt, derartige Unterlagen zu vervielfältigen, zu verbreiten oder öffentlich wiederzugeben.
(2) Der Kunde ist nicht berechtigt, ohne ausdrückliche Erlaubnis des Anbieters Bild-, Film- oder Tonaufnahmen zu machen.
(3) Der Kunde willigt ein, dass der Anbieter Bild-, Film- und/oder Tonaufnahmen unter Wiedergabe des Kunden und seines Hundes herstellt und für Werbe-, Dokumentations- und Ausbildungszwecke verwendet. Der Kunde ist berechtigt, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen oder einzuschränken.

§ 12 Haftung des Anbieters
(1) Soweit sich aus diesen Bestimmungen nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Kunden - gleich aus welchen Rechtsgründen - ausgeschlossen.
(2) Dieser Haftungsausschluss gilt nicht, wenn die Schadenursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Die Ersatzleistung des Anbieters ist auf die Ersatzleistung seiner Haftpflichtversicherung begrenzt.
(3) Jede Haftung des Anbieters aus einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder einer grob fahrlässigen deliktischen Handlung ist auf den für den Anbieter vorhersehbaren Schaden begrenzt.
(4) Dieser Paragraf gilt entsprechend für deliktische Handlung der Angestellten und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.
(5) Die Aufnahme des Hundes in das Hundeinternat und die Hundepension erfolgt auf eigene Gefahr des Kunden. Der Kunde haftet, für die durch den zu betreuenden und im Falle des Hundeinternats auch auszubildenden bzw. zu trainierenden Hund verursachten Personen-, Sach- und Vermögensschäden.
(6) Der Anbieter übernimmt keine Garantie für den in der Hundepension zu betreuenden und im Falle des Hundeinternats auch auszubildenden bzw. zu trainierenden Hund. Erkrankt, verletzt sich oder verstirbt ein Hund, sind Ansprüche des Kunden gleich aus welchen Rechtsgründen ausgeschlossen.
(7) Für mitgebrachte Gegenstände (Halsband, Leine, Hundekorb, Decken, Spielzeug u.a.m.) übernimmt der Anbieter keine Haftung für den Verlust, den Untergang oder die sonstige Beschädigung, es sei denn, dem Anbieter fällt grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz zur Last.
(8) Der Anbieter haftet nicht für Inhalte von externen Links auf der Webseite des Anbieters.

§ 13 Datenschutz
(1) Für den Vertrag werden gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO Vertragsdaten erhoben (zB Name, Anschrift, Telefonnummer und Mail-Adresse, ggf. in Anspruch genommene Leistungen und alle anderen elektronisch oder zur Speicherung übermittelten Daten, die für die Durchführung des Vertrages erforderlich sind), soweit sie für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Vertrages erforderlich sind.
(2) Die Vertragsdaten werden an Dritte nur weitergegeben, soweit es (nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) für die Erfüllung des Vertrages erforderlich ist, dies dem überwiegenden Interesse an einer effektiven Leistung (gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) entspricht oder eine Einwilligung (nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) oder sonstige gesetzliche Erlaubnis vorliegt. Die Daten werden nicht in ein Land außerhalb der EU weitergegeben, soweit dafür nicht von der EU-Kommission ein vergleichbarer Datenschutz wie in der EU festgestellt ist, eine Einwilligung hierzu vorliegt oder mit dem dritten Anbieter die Standardvertragsklauseln vereinbart wurden.
(3) Betroffene können jederzeit kostenfrei Auskunft über die gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen. Sie können jederzeit Berichtigung unrichtiger Daten verlangen (auch durch Ergänzung) sowie eine Einschränkung ihrer Verarbeitung oder auch die Löschung Ihrer Daten. Dies gilt insbesondere, wenn der Verarbeitungszweck erloschen ist, eine erforderliche Einwilligung widerrufen wurde und keine andere Rechtsgrundlage vorliegt oder die Datenverarbeitung unrechtmäßig ist. Die personenbezogenen Daten werden dann im gesetzlichen Rahmen unverzüglich berichtigt, gesperrt oder gelöscht. Es besteht jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Dies kann durch eine formlose Mitteilung erfolgen, zB per Mail. Der Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der bis dahin vorgenommenen Datenverarbeitung nicht. Es kann Übertragung der Vertragsdaten in maschinenlesbarer Form verlangt werden. Soweit durch die Datenverarbeitung eine Rechtverletzung befürchtet wird, kann bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eine Beschwerde eingereicht werden.
(4) Die Daten bleiben grundsätzlich nur so lange gespeichert, wie es der Zweck der jeweiligen Datenverarbeitung erfordert. Eine weitergehende Speicherung kommt vor allem in Betracht, wenn dies zur Rechtsverfolgung oder aus berechtigten Interessen noch erforderlich ist oder eine gesetzliche Pflicht besteht, die Daten noch aufzubewahren (zB steuerliche Aufbewahrungsfristen, Verjährungsfrist).

§ 14 Gerichtsstand
Ist der Vertragspartner ein Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, wird als ausschließlicher Gerichtsstand unser Geschäftssitz für alle Ansprüche, die sich aus oder aufgrund dieses Vertrages ergeben, vereinbart. Gleiches gilt gegenüber Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben oder Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort außerhalb von Deutschland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

§ 15 Online-Streitbeilegung bei Verbraucherverträgen gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR Verordnung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichen.

§ 16 Information zur Verbraucherstreitbeilegung nach § 36 VSBG
Wir werden nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle im Sinne des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes teilnehmen und sind hierzu auch nicht verpflichtet.

§ 17 Unwirksamkeit von Vertragsbestimmungen
(1) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht.
(2) Die Parteien verpflichten sich unwirksame oder nichtige Bestimmungen durch neue Bestimmungen zu ersetzen, die dem in den unwirksamen oder nichtigen Bestimmungen enthaltenen wirtschaftlichen Regelungsgehalt in rechtlich zulässiger Weise gerecht wer-den. Entsprechendes gilt, wenn sich in dem Vertrag eine Lücke herausstellen sollte. Zur Ausfüllung der Lücke verpflichten sich die Parteien auf die Etablierung angemessener Re-gelungen in diesem Vertrag hinzuwirken, die dem am nächsten kommen, was die Vertrag-schließenden nach dem Sinn und Zweck des Vertrages bestimmt hätten, wenn der Punkt von ihnen bedacht worden wäre.


HYGIENEKONZEPT IM RAHMEN DER CORONA-SCHUTZMASSNAHMEN

Ansprechpartner Infektions- / Hygieneschutz für die Hundeschule Spurlaut GbR ist: Mareike Streicher, Telefon 04835-9728088, Mail: kontakt@hundeschule-spurlaut.de
Zum Schutz unserer Kunden/-innen und Mitarbeiter/-innen vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19-Virus sind wir verpflichtet, die folgenden Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln
einzuhalten:

• An unseren Veranstaltungen dürfen nur Personen teilnehmen, die im Sinne von § 2 Nummer 2, 4 oder 6 SchAusnahmV geimpft, genesen oder getestet sind.
• Eine Teilnahme unseren Veranstaltungen ist nur nach vorheriger Anmeldung und Angabe der Kontaktdaten über unsere Homepage möglich. Alternativ ist ein Einchecken über die "LUCA-App" möglich.
• Die Übergabe der Hunde in unser Hundeinternat erfolgt im Freien auf unserem Hofplatz. Das Betreten der Räumlichkeiten ist nicht möglich.
• Das Training findet grundsätzlich in der freien Natur bzw. im öffentlichen Raum statt. Zutritt zum Trainingsgelände nur nach Aufforderung des Trainers. Das Betreten der Räumlichkeiten ist nicht möglich.
• Bitte warten Sie bei Eintreffen in / an Ihrem Auto, bis der Trainer Sie auffordert, heranzutreten.
• Der Mindestabstand von 2 m von Person zu Person ist einzuhalten. Dort, wo das nicht möglich ist, gilt Maskenpflicht. Mindestens eine medizinische Maske ist vorgeschrieben. Möglichst verwenden Sie bitte FFP2-Masken. Diese stellen wir Ihnen auch gerne zur Verfügung.
• Wir stellen Ihnen Desinfektionsmittel für die Hände und FFP2-Masken zur Verfügung.

Allgemeines:
• Personen mit Covid-Verdachtssymptomen (Fieber, Geschmacks- und Geruchsverlust, Husten) oder nicht ärztlich abgeklärten Erkältungssymptomen, dürfen nicht teilnehmen.
• Personen, die Kontaktpersonen von positiv Covid Getesteten sind, bzw. bei denen eine Testung aussteht, dürfen ebenfalls nicht teilnehmen.
• Bitte verzichten Sie auf jegliche Art von Körperkontakt, wie Händeschütteln und anderes.

Im Infektionsfall:
Sind Sie erkrankt, so erfolgt die entsprechende Meldung an das zuständige Gesundheitsamt durch Sie selbst. Bitte informieren Sie uns dann auch kurzfristig.
Auf Nachfrage werden wir die uns vorliegenden Daten der weiteren Teilnehmenden an das Gesundheitsamt weitergeben.

Bunsoh, 27.11.2021


Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung und Widerrufsformular für unsere Dienstleistungen (Hundeschule, Hundeinternat, Coaching):

Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB steht ein Widerrufsrecht zu, wenn der Vertag im Fernabsatz (Verträge bei nicht gleichzeitiger Anwesenheit von uns und dem Verbraucher) geschlossen wurde. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Hundeschule Spurlaut GbR, Westerau 1, 25767 Bunsoh Tel.: 04835-9728088 Fax: 04835-9728089 E-Mail: kontakt@hundeschule-spurlaut.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Nichtbestehen des Widerrufsrechts bei terminierten Buchungen
Sofern es sich um Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen handelt und immer ein spezifischer Termin oder Zeitraum für die Erbringung vorgesehen ist, besteht das Widerrufsrecht nicht.

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An:
Hundeschule Spurlaut GbR
Westerau 1
25767 Bunsoh
Fax: 04835-9728089
E-Mail: kontakt@hundeschule-spurlaut.de
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum
___________
(*) Unzutreffendes streichen.

Icon Instagram
Icon Facebook